Plagiatkontrollen

Plagiatkontrollen können wir durchführen, sie sind aber kein Garant für eine saubere Arbeit. Wir empfehlen immer: Arbeite sauber, zitiere ordentlich und nach den Wünschen Deiner Uni/Hochschule und dann brauchst Du auch nichts kontrollieren zu lassen.

Die Software, die es auf dem Markt gibt, wird auch von den Unis/Hochschulen verwendet. 

So eine Software arbeitet wie folgt:

  1. Sie durchforstet das Internet nach gleichen Wörtern wie im Text und vergleicht die Stellen.
  2. Kommen mehrere Wörter nacheinander, die gleich sind, wird die betreffende Stelle als Plagiat eingestuft. 

Klingt erst einmal simpel. Allerdings gibt es mehrere Stolpersteine, kurz erklärt:

  1. Keine Software nutzt Google, sondern meist die Yahoo-Suchmaschine, die weit weniger gut und zuverlässig ist. Das führt zu merkwürdigen Kapriolen, z.B. wird die Software nicht zu jeder Tageszeit dieselben Stellen finden. 
  2. Geschützte Server ohne Zugriffsmöglichkeiten für die Software werden natürlich nicht durchsucht - und das sind so ziemlich alle Server der Unis/Hochschulen. Bedeutet: Wenn Du von einer anderen Diplomarbeit abgeschrieben hast, wird die Software das nicht finden, wenn man von außen danach sucht. Sucht die Uni aber danach, findet sie das auf den eigenen und eventuellen Servern von Partner-Unis durchaus, denn von innen heraus sind die Server ja nicht geschlossen und die Software kann sie durchforsten.
  3. Alle Literaturstellen werden stets gefunden, weil die Zitierweise recht standardisiert ist.
  4. Alle direkten Zitate können gefunden werden, weil keine Software zwischen Zitat und Plagiat unterscheidet. Der Unterschied zwischen beiden ist simpel: Ein Zitat hat eine Quelle, ein Plagiat nicht. 
  5. Je nachdem, auf welche Sensibilität die Software eingestellt ist, findet sie mehr oder weniger Stellen. Wir wissen nicht, mit welcher Sensibilität die verantwortliche Stelle an Deiner Uni arbeitet.

Die HTW Berlin unter Prof. Wulff hat diverse Software-Anbieter und ihre Produkte getestet. Lies mal dort, was sie so gefunden haben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Amir (Freitag, 26 August 2016 11:31)

    Ich möchte Euch ein dickes Lob für die Seite aussprechen: hübsch, informativ, leicht zu bedienen. Weiter so!